Weit ist die Landschaft im auslaufenden Schartner Hügelland, unterbrochen von stattlichen Vierkanthöfen. Der „Oberhauser“ in der Ortschaft Kranzing - Gemeinde Holzhausen bei Wels - ist ein typischer Obstbauer, ursprünglich mit Kirschen und Most. Der gelb heruntergeputzte Vierkanter schmiegt sich ins grüne Land. Seine Granitgemäuer haben ein viertel Jahrtausend auf dem Buckel.
Ein ungewöhnlicher Hof für außergewöhnliche Anlässe
In de Kuchl steht ein bemalter Hochzeitskasten mit der Jahreszahl 1810. Die Decke ist aus Stuck. Schmalzhäfen, Guglhupfmodl, Mostkrüge, Schnapsblutzer, Keramiktöpfe und Teller dekorieren Regale und Stellagen. Truhen und Kästen ordnen sich willig in Gewölben, Winkeln und Nischen des Hofs unter.
Im Sammelsurium der gegendbezogenen Schmuckstücke ist der Hausfrau das Bauernsilber am wertvollsten. Vasen, Kerzenleuchter und sonstiger Zierrat aus doppelwandigem Glas wurden vor 80, 100 Jahren silbern lackiert.
Dieses „Silber der armen Leute“ ist heute eine Rarität. Ebenso handbemalte Teegläser. Eine breite Fensterfront erhellt die holztramgedeckte Stubn mit dem Kachelofen und der gemütlichen Leseecke. Im Arkadenhof kuschelt sich eine heimelige Laube an die steinernen Torbögen.

Das alte Backhaus, ein Nebengebäude des Hofs, in dem die Eltern von Franz Zehetner noch Brot gebacken haben, ist zum Ausstellungsraum gestaltet. Am Land sind die Leute offen für jede Art von Kultur. Die Vernissage eines Künstlers erhält in den rustikalen Räumen einen originellen Rahmen.
Besucher: 37529


DER
OBERHAUSER
Barbara Zehetner | 4615 Holzhausen | Kranzing 14 | Austria
 DER OBERHAUSER